Liebe Mitglieder,

ein äußerst schwieriges Jahr neigt sich seinem Ende entgegen. Das Coronavirus hat auch unser Vereinsleben massiv beeinträchtigt. Ausgerechnet an dem Wochenende, an dem wir Mitte März unsere Mitgliederversammlung abhalten wollten, kam es zum ersten Lockdown. Zwei Monate später durften wir peu à peu Lockerungsmaßnahmen durchführen, so dass sich der Sportbetrieb über die Sommermonate hinweg zumindest halbwegs normalisierte.

So konnte die Tennisabteilung erstmals gleich zwei Mannschaften ins Rennen um Meisterschaftspunkte schicken. Die Ü40-Herren sicherten sich dabei sogar in ihrer Debütsaison den Titel. Auch beim Badminton und im Tischtennis wurde die neue Saison gestartet. Etwas zögerlicher war der Restart bei den Turnern. Besonders erfreulich war dort die Wiederaufnahme des Kinderturnens unter der neuen Leitung von Doris Haumann. Zudem konnten wir die Mitgliederversammlung noch vor Beginn der Herbstferien nachholen.

Doch dann zogen sich die Wolken wieder zu. Erst setzten die Fachverbände den Wettkampfbetrieb wieder aus und seit Anfang November waren wir dann auch gezwungen, unsere Sportanlage erneut zu schließen. Und dieser Zustand dauert aktuell noch immer an, leider ohne großartige Aussicht auf kurzfristige Besserung. Wenn es die Entwicklung hergibt, werden wir die Anlage aber natürlich so schnell wie möglich wieder öffnen.

An dieser Stelle möchten wir unseren ausdrücklichen Dank an all unsere Mitglieder senden, die uns in dieser schweren Phase die Treue gehalten haben. Hoffen wir, dass wir schnellstmöglich wieder unserem Hobby nachgehen und uns auf unserer Sportanlage wiedersehen können.

Und etwas Vorfreude können wir auch verbreiten. Es dürfte sich rumgesprochen haben, dass wir eine große Finanzspritze aus dem NRW-Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ erhalten haben. Mit diesem Geld werden wir zu Beginn des neuen Jahres einige Sanierungsmaßnahmen durchführen. Wir werden die Herrendusche komplett modernisieren, die Heizungsanlage für die untere Etage und das Vereinszimmer austauschen, die Umkleidekabinen der Tennisabteilung in ein behindertengerechtes WC (ehemalige Herrenumkleide) sowie einen Abstellraum (ehemalige Damenumkleide) umbauen, die Kanalisation vor dem unteren Eingang ausbessern und auf dem Sportplatz eine Hangsicherung zur Schubertstraße vornehmen. Es wird sich also reichlich tun und ein neues Schmuckkästchen auf uns warten.

Bis es soweit ist, wünschen wir euch allen eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres Jahr 2021. Bleibt bitte alle gesund!

 


 

Der TV Städtisch-Rahmede ist der familiäre Traditionsverein aus dem Süden der Draht- und Burgstadt Altena. Unsere vereinseigene Sportanlage liegt auf den sonnigen Höhen des Breitenhagens.

Unsere Sportanlage

 

Als Mehrspartenverein gliedern wir uns in vier Abteilungen: Turnen, Tischtennis, Badminton und Tennis! Die Turnabteilung besteht aus zahlreichen Untergruppen. Insgesamt können wir auf ein umfassendes Angebot für alle Sportbegeisterten in jeder Altersklasse zurückgreifen. Vom Eltern-Kind-Turnen bis zur Gesundheitsgymnastik, vom Gerätetraining bis zur Outdoor Fitness, vom Breiten- bis zum Leistungssport– bei uns findet sich jeder wieder!

Unsere Turnhalle

 

Unsere Philosophie ist es, gemeinsam Sport zu treiben und als Einheit die Zukunft unseres Vereins zu gestalten. Natürlich freuen wir uns dabei stets über neue Gesichter!

Unsere Vereinsfahne